Salonorchester

Im Laufe der letzten Jahre wurde unsere Theatergruppe zu den Großproduktionen mit LIVE-Musik unterstützt. Gebildet hat sich unser Salonorchester welches sich zu den gespielten Theaterstücken zusammenfindet. 2 Spieler/innen in jeder Stimme + Bass + Drums machen diese Inszenierungen immer wieder zu einem ganz besonderen Event.

Orchester

Das Hauptorchester der Akkordeonfreunde Grötzingen besteht derzeit aus rund 30 Spielerinnen und Spielern. Mit unserem Dirigenten Daniel Hennigs spielen wir derzeit Bearbeitungen klassischer Werke, Originalmusik der Oberstufe für Akkordeonorchester ebenso wie anspruchsvolle Pop-Musik. Unsere Konzerte beeindrucken durch die Hinzunahme verschiedener Künstler durch ein großes Klangspektrum, das weit über das reine Akkordeonspiel hinausgeht. Mit einer eindrucksvollen Lichtshow unterstützen wir dabei die Wirkung unserer Musik. Kommen Sie in eines unserer Konzerte und lassen Sie sich beeindrucken! Unsere Proben sind immer Mittwochs ab 20.00Uhr im Niddasaal der Begegnungsstätte Grötzingen.

 

Dirigent

Daniel Hennigs, geboren 1982 in Karlsruhe, begann 10jährig seine musikalische Ausbildung zunächst an der elektronischen Orgel, 1997 wechselte er zum Akkordeon. Nach dem Abitur studierte er seit 2003 an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt (Hauptfach Konzertakkordeon, instrumentales Nebenfach Klavier). Nach dem Abschluß als Diplom-Musiklehrer führte ihn die zunehmende Beschäftigung mit dem Klavier an die Musikhochschule Karlsruhe, an der er zwischen 2008 und 2010 ein Ergänzungsstudium mit Hauptfach Klavier absolvierte und damit zusätzlich einen Bachelor of music erwarb. Zusätzlich zu seinem Studium besuchte er 2006/07 ein Seminar im Fach Orchesterdirigieren an der Musikschule Bruchsal.

Seit 1998 tritt er bei Veranstaltungen und in Konzerten auf, zuerst als Akkordeon-, später auch als Klaviersolist; außerdem konnte er sich als Akkordeonist Erfolge bei Wettbewerben erspielen (u. a. 2. Preis beim Akk.-Landesmusiktag Baden-Württemberg 2002, Einladung zum Auswahlvorspiel für den Musikpreis Schloß Waldthausen Mainz 2005). Die Schwerpunkte seiner musikalischen Arbeit liegen heute indes im pädagogischen Fach – er unterrichtet an der Musikschule Music-Fun (Sitz Elchesheim-Illingen) und betreut private Schüler – sowie dem Dirigieren: so leitete er von 2006 bis 2009 das Jugendorchester des Handharmonikaclubs Bruchsal-Untergrombach, von 2008 bis 2009 das Orchester der Harmonikavereinigung Karlsruhe-Durlach sowie im Sommer 2009 interimsmäßig das Orchester des Harmonikaringes Busenbach. Seit 2008 leitet er zudem das Orchester der Accordeonfreunde Kraichgau in Kraichtal-Gochsheim sowie, seit Januar 2015, die Akkordeonfreunde Karlsruhe-Grötzingen, für die er in naher Zukunft auch für die Jugendausbildung in den Fächern Akkordeon und Melodika verantwortlich zeichnen wird.